Adventsbüffet

Am 30. November 2017 fand das diesjährige Adventsbüffet der Interessengemeinschaft

Deutsche Marine (IG Deu-Ma) im Preußenzimmer des Casinos der Julius-Leber-Kaserne statt.

Nach einem Sektempfang hielt der 1. Vorsitzende  Herr H.-J. SCHAAL eine Begrüßungs-

ansprache mit einem Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2017 und eröffnete anschließend

das Büffet, das hervorragend und schmackhaft war. Unser Mitglied H.-P.NISSEN zeigte im

Anschluß seinen Urlaubsfilm von seiner Fahrt mit einem 3-Mast Segelschiff ( Bark ) durch

die Antarktis, rund um Kap Horn und mit Hafenbesuchen einiger südamerikanischen

Staaten anläßlich der 200 jährigen Unabhängigkeit. Der Film beeindruckte durch seine ein-

maligen Tier-und Landschaftsaufnahmen.

Der Abend klang bei einem gemütlichen Beisammensein aus.

 

Vortrag: Aktuelle Einsätze der Bundeswehr und zur Lage in der Marine

Am 2. November 2017 fand auf Einladung der Marine-Offizier Messe (MOM), unser

langjähriger Kooperationspartner, in den Räumen des Potsdamer-Yacht Clubs ein

Vortragsabend statt. Thema: Aktuelle Einsätze der Bundeswehr und zur Lage in der

Marine. Herr Konteradmiral (KAdm) Hans-Christian LUTHER Stv. Abteilungsleiter im

Bundesministerium der Verteidigung, referierte über das Weißbuch des Bundes, das

u.a. die Sicherheitspolitik und die Interessenlage der Bundesrepublik beinhaltet und

das von der Gesellschaft mitgetragen wird. Weitere Punkte waren die Auslandseinsätze

sowie die Rüstungsexporte. Momentan ist die Bundeswehr bei UN-, NATO- oder EUROPA-

Mandate mit ca. 1150 Soldaten beteiligt. Die Marine befindet sich mit ca. 850 Soldaten

im Mittelmeer (Ägäis, an der Küste Libanons, Operation Atalanta oder Sophia) im Einsatz.

Ein weiteres Thema war die Modernisierung der Marine, so sollen in den nächsten Jahren

neue Fregatten, Korvetten, U-Boote und Versorgungsschiffe angeschafft werden. Beendet

wurde der Vortragsabend mit einer interessanten und lebhaften Diskussion.

Eine Spreefahrt mit der Barkasse MARINE 1

Am 23.10.2017 fand unsere letzte diesjährige Fahrt mit der Barkasse  Marine 1 statt. Die Route

begann an der Station der Wasserschutzpolizei am Baumschulenweg, führte in die Rummels=

burger Bucht, unter der Oberbaumbrücke hindurch, durch das Regierungsviertel und endete

am Schiffbauerdamm. Oberstabsbootsmann (OSTBtsm) G. GRUND  hatte damit erneut eine

interessante Strecke ausgesucht und zeigte uns, in welch rasanten Tempo insbesondere die

Uferstreifen der Spree bebaut werden. Die Fahrt bot wieder Gelegenheit zu vielen anregenden

und aufschlussreichen Gesprächen über die Marine, aber auch über die vielen Unruheherde in

Europa und der ganzen Welt.    

Vortrag: Das deutsche Asylverfahren-Zuständigkeiten, Ablauf und Rechtsfolgen

Am 7. September 2017 fand auf Einladung der Marine-Offizier Messe Berlin in den Räumen des

Potsdamer Yacht- Clubs ein Vortragsabend statt. Thema: Das deutsche Asylverfahren- Zu=

ständigkeiten, Ablauf und Rechtsfolgen. Herr FKpt. d. R. Detlef Hermann, Bundesamt für Mi=

gration und Flüchtlinge ( BAMF ) sprach über den Ablauf des Asylverfahrens, die Anhörung der

Asylsuchenden, Ablauf und Entscheidungen des Asylverfahrens. Weitere Themen waren das

schwierige Zuständigkeitsverfahren der verschiedenen Länder ( Dublin Abkommem ) , Re=

gierungsprogramme, sowie ein Förderungsprogramm für freiwillig ausreisende Asylanten.

Ein weiteres Thema war der Anstieg von Flüchtlingenzahlen in den Jahren von 1953- 2017.

Beendet wurde der Vortragsabend mit einer lebhaften Diskussion.

 

 

 

Fahrt nach Dresden und Meißen

Vom 25.-27.7.2017 besuchten Mitglieder der IG DeuMa die Städte Dresden und Meißen.

Auf Einladung von Polizeidirektor K.Braun, Chef der Polizeihubschrauberstaffel

konnten wir die Flughafenfeuerwehr und die Hubschrauberstaffel besichtigen.

Nach einen Vortrag über die Vorgaben, Größe und Aufgaben der Feuerwehr

konnten die verschiedenen Löschfahrzeuge besichtigt werden. Nach einer Vorführung über

die Einsatzschnelligkeit der Feuerwehrleute, konnten sich Mitglieder bei einer Mitfahrt über

Möglichkeiten und Stärke der Löschkanonen überzeugen.

In einen anderen Sicherheitsbereich des Flughafens ist die Hubschrauberstaffel stationiert.

Ihr Chef POL.DIR.K. Braun informierte uns über den Aufgaben- und Überwachungsbereich der

Staffel. Anschließend an den Vortrag konnten wir uns ein Bild von den Hubschraubern machen.

Die einzelnen Geräte,z.B. Wärmebildkamera, wurden von den Crewmitgliedern vorgeführt und

erklärt.

Am 2.Tag fuhren wir mit einem Schiff der ” Sächsischen Dampfschifffahrt ” nach Meißen. Da die

Porzellanmanufaktur bekannt war, besichtigten wir die Albrechtsburg. Nach einem Essen ging

es durch die schöne Altstadt zurück mit dem Schiff nach Dresden.

Am 3. Tag besuchten wir das Militärhistorische Museum der Bundeswehr. Nach dem Umbau

nach Plänen des Stararchitekten Daniel Libeskind und der Wiedereröffnung im Jahre 2011 hat

es seine Erscheinung stark verändert. Wir besichtigten Teile des Museums und unser sehr

netter und kompetenter Führer erklärte uns mit sehr viel Wissen die ausgestellten Objekte.

Sinn der Ausstellung ist über Ursachen und Folgen des Krieges nachzudenken.

Nach einem Mittagessen und Gesprächen über das Gesehene fuhren wir zurück nach Berlin.

 

Maritime Schiffahrt auf Berlins Wasserstraßen

Das erste maritime Ereignis der IG DeuMa fand dieses Jahr am 12. April 2017 statt. Wir konnten

eine außergewöhnliche Fahrt mit der Barkasse ” Marine 1 “, dem einzigen Schiff der Deutschen

Marine in Berlin, genießen. Unsere Fahrt führte uns über die nördlichen Wasserstraßen und

durch etlichen Schleusen. Durch sachkundigen Erklärungen von Oberstabsbootsmann Grund,

unseren Schiffsführer, war es eine interessante und auch lehrreiche Fahrt. Bei angeregten

Gesprächen und einen Imbiß endete unsere Fahrt an der Anlegestelle Schiffbauerdamm.

Neujahrsbuffet der IG DeuMa

Unser diesjähriges Neujahrsbuffet am 21.Februar 2017 in den neu gestalteten Räumen des

Casinos der Julius-Leber- Kaserne stieß auf große Resonanz. Der Sektempfang und ein

leckeres Buffet trugen dazu bei, Schwung für das kommende Veranstaltungsjahr aufzu=

nehmen. Einen besonderen Höhepunkt stellte die Filmvorführung unseres Mitglieds G.-N.

Niessen dar. Der Film ” Ice, Glacier and Animals, Impressionen aus der Antarctis ” berichtete

von seinen mehrwöchigen Segeltörn und zeigte auf spannende Weise beeindruckende Bilder,

die alle Teilnehmer in ihren Bann gezogen haben.

 

Matinee Konzert 2017

Der Charity Club Berlin e.V. veranstaltete am 19.2.2017 sein Benefiz Konzert unter den

Leitspruch ” Stark für die Schwachen “. Das Stabsmusikkorps der Bundeswehr, unter

Leitung von Oberstleutnant R. Kiauka und das Heeresmusikkorps unter Leitung von

C.Prchal sorgten mit ihren flotten Melodien für den musikalischen Ablauf. In Erinnerung

geblieben sind die Soloauftritte einzelner Musiker. Der Charity  Club unter Leitung ihres

Präsidenten Prof.Dr.Dr.h.c. spendete den Erlös der Veranstaltung u.a. für Kinderheime mit

Aids-Kranken und schwerstbehinderten Kindern und für das Unfallkrankenhaus Berlin. Es

ist bekannt für Hautzüchtungen schwerbrandverletzen Kindern. Ebenso wird auch das

Soldatenhilfswerk der Bundeswehr unterstützt.

 

Vortrag über den Ukraine-Rußland Konflikt

Am 2. Februar 2017 haben wir im Potsdamer Yacht Club einen Vortragsabend besucht.

Oberst i. G. Christian Farkhondeh, Referatsleiter im Kommando Heer, sprach zum Thema

” Die Entwicklung des Ukraine-Rußland Konflikts und die militärische Lage in der Ostukraine ”

Aufgrund der zunehmenden Spannungen in dieser Region, ist das ein höchst aktuelles und

brisantes Thema. Das anschließende Beisammensein mit den Mitgliedern und Gästen der

veranstaltenden Marine-Offizier Messe Berlin bot erneut Gelegenheit zu einem Gedanken=

austausch auch zu maritimen Themen.

Großer Zapfenstreich im Marinestützpunkt Hohe Düne/Warnemünde– Vereeidigung in Parow/Stralsund

Vom 15.11-18.11.2016 besuchten Mitglieder der Interessengemeinschaft Deutsche Marine ( IG-

Deutsche Marine ) die Marinetechnikschule in Parow und den Marinestützpunkt Hohe Düne/

Warnemünde. Am 15.11. waren wir als Gäste zum Großen Zapfenstreich im Stützpunkt Hohe-

Düne eingeladen. Anlaß war das 60. jährige Bestehen der Bundeswehr. Die Zeremonie, die aus

Fackelträgern, Soldaten des Wachbataillons und Musikkorps der Bundeswehr besteht, fand am

Abend bei stürmischen und naßkalten Wetter statt. Er ist das höchste militärische Zeremoniell

der Bundeswehr und es war für uns ein interessantes und einmaliges Erlebnis. Beeindruckt von

dem Erlebten fand der Abend bei einem gemütlichen Abendessen seinen Abschluß.

Am 16.11. konnten wir uns bei einer Besichtigung der Marinetechnikschule einen Überblick

über die Dienst,-Ausbildungs-und Unterkunftsbedingungen verschaffen. Anschließend hatten

wir Zeit für einen Stadtbummel in Stralsund.

Am 17.11. nahmen wir auf Einladung des Kommandeurs der Schule Kpt.z.S. M. Möding an der

Vereidigungs-und Gelöbniszeremonie der Zeitsoldaten und freiwilligen Wehrdienstleistenden

teil. Die Veranstaltung fand auf der Hafeninsel vor dem Ozeaneum und der ” GORCH FOCK 1″

statt. Nach einigen Reden legten 314 Soldaten Ihr Bekenntnis zum Grundgesetz ab. Umrahmt

wurde die Vereidigung von Fackelträgern. Dazu spielte das Heeresmusikkorps aus

Neubrandenburg. Noch beeindruckt von der Veranstaltung klang der Abend in gemütlicher

Runde aus.