Archiv des Autors: Dieter Matern

Mit der Barkasse auf Berlin`s Gewässer

Mitglieder der Interessengemeinschaft Deutsche Marine ( IG DeuMa ) konnten sich am 16.04.2024 über eine Mitfahrt mit der Barkasse ´ MARINE 1 ` freuen. Unter einer neuen Schiffsführung mit Oberstabsbootsmann Daniel Lange startete die Tour. Sie begann diesmal am Liegeplatz in der Baumschulenstraße und führte uns zunächst nach Köpenick, ehe es zur Rummelsburger Bucht und dann weiter bis zum Schloß Bellevue ging, um dann am Bahnhof Friedrichstraße zu enden. Der Kontakt zur Besatzung bot anregenden Gesprächsstoff.

Neujahrstreffen der Interessengemeinschaft Deutsche Marine/Berlin

Am 22.Februar 2024 fand schon tradionell das Neujahrstreffen der Interessengemeinschaft Deutsche Marine (IG Deu-Ma) im Casino der Blücher Kaserne (Berlin Kladow) statt. Als Gäste waren eingeladen Herr Oberst i.G. Gordon Schnitger, Herr Oberstleutnant Carsten Buck (Sani-   tätsregiment 1 Führungsbereich 1 Berlin), Herr Oberstabsbootsmann D. Lange (Bootsführer      Barkasse MARINE 1).                                                                                                                                      Bei einen Sektempfang begrüßte Herr Hans-Jürgen Schaal. Richter am Bundesgerichtshof a.D.    die Gäste.                                                                                                                                                          Anschließend hielt Herr Oberstlt. C.Bruck einen Vortrag über “Unser Verband im Fokus der NATO”. Im Ernstfall muß die schnelle Sanitätseingreifgruppe  (NATO Response Force)                   reaktionsfähig sein, um schnell im Verbund mit anderen Nationen in Krisengebiete verlegt           werden zu können.                                                                                                                                         Nach dem Vortrag und einer Diskussion  wurde das Büffet eröffnet. Der Abend endete nach        vielen interessanten Gesprächen.

 

 

 

 

 

 

 

Fahrt mit dem Motorboot ” FEE ” zur Brauerei Meierei Potsdam “

Am 21. September 2023 starteten wir von Kladow, Imchenallee, mit dem Motorboot ” FEE ” zu einer Brauereigaststätte, der Meierei Potsdam am Jungfernsee. In dem direkt am Wasser gelegenen  historischen Gebäude konnten wir bei schöner Aussicht die Brauhausküche genießen. Gut gestärkt machten einige Mitglieder einen kleinen Spaziergang zur Muschelgrotte. Unser Mitglied Lutz Gebbert konnte und dabei einige Einzelheiten über das Gebäude erklären. Zurück an Bord der ” FEE ” starteten wir zur Heimfahrt nach Kladow, vorbei an der alten Kaiserlichen Matrosenstation Potsdam und der Heilandskirche Sacrow. Im Hafen konnten wir uns noch mit einer Bratwurst stärken, gegrillt von unseren Kapitän Hermann Bock. Wir waren uns alle einig, dass es wieder eine schöne und interessante Fahrt war.

Fahrt mit der Barkasse ” MARINE 1 ” zur Neuen Mühle in Königs-Wusterhausen

Am 28.August 2023 durften Mitglieder der Interessengemeinschaft Deutsche Marine bei herrlichen Wetter eine Fahrt mit der Barkasse ” MARINE 1 ” erleben. Oberstabsbootsmann Guido Grundt hatte eine besondere Fahrt fernab der üblichen Routen vorgeschlagen, die zur Neuen Mühle bei Königswusterhausen führte. Wir hatten dabei die Möglichkeit bei Gesprächen an Bord uns mit der Besatzung auszutauschen und auch über maritime Themen zu sprechen. Insgesamt eine Fahrt, an die alle Teilnehmer gerne zurückdenken werden.

Einsatzgruppenversorger “Frankfurt Am Main” und Fregatte “Sachsen-Anhalt”

Am 29. Juni 2023 legte Herr Flottenarzt Buchholz mit seinem Vortrag über die „Sanitätsdienstliche Versorgung an Bord“, wozu nicht nur die truppenärztliche Versorgung der Soldaten an Bord, sondern auch präventiv- und arbeitsmedizinische Aufgaben sowie Notfall- und klinischen Akutmedizin gehören, die Grundlagen für die, von der 2. Einsatzflottille logistisch unterstützen, weiteren Aktivitäten des Tages. Bei einer Führung auf dem Einsatzgruppenversorger FRANKFURT AM MAIN (A1412), dem größten Schiff der Deutschen Marine, konnten wir die verschiedenen Abteilungen wie Kombüse, Sanitäranlagen, Lager, Maschinenleitstand, Kommandobrücke usw. besichtigen. Die Aufgabe des Schiffes besteht darin, andere Schiffe mit Betriebsstoffen, Verbrauchsgütern, Munition und Proviant zu versorgen. Beeindruckend waren vor allem Größe und Ausrüstung des Bordlazaretts. Das Lazarett verfügt über Untersuchungsräume, Operationsräume und Möglichkeiten zur Zahnbehandlung. Außerdem verfügt das Lazarett über eine Bettenkapazität von 43 Betten, im Hangar können nochmals bis zu 100 leicht verletzte Patienten untergebracht werden

Nachmitttags gingen wir an Bord der Fregatte SACHSEN-ANHALT (F224). Herr Fregattenkapitän Bornkessel erläuterte zunächst die wesentlichen Unterschiede zu den Schiffen der Sachsen-Klasse. Mit einer Besichtigung der Kommandobrücke, des Maschinenleitstandes, der großen Festrumpfschlauchboote und der Unterkünfte für die Besatzungsmitglieder endete unsere Führung. Den Abend beschlossen wir in einem Wilhelmshavener Fischrestaurant.

Am nächsten Tag wurde das Deutsche Marinemuseum besucht, verbunden mit einer Führung auf dem Lenkwaffenzerstörer D 186 „Mölders“.

Fahrt mit der Fregatte “HESSEN”

In der Woche vom 27.-30. Juni 2023 besuchten wir den Marinestützpunkt in Wilhelmshaven. Nach der am Dienstag erfolgten Anreise nach Hamburg konnten wir am nächsten Morgen an Bord der Fregatte HESSEN gehen. Dort wurden wir von Herrn Flottenarzt und LSD Ingo Buchholz, der zu unserem Besuch maßgeblich beigetragen hatte, herzlich begrüßt. Die von Herrn Fregattenkapitän Volker Kübsch navigierte mehrstündige Fahrt elbabwärts in Richtung Cuxhaven erbrachte eindrucksvolle Bilder. Die Fahrt verlief bei herrlichem Sommerwetter von der Überseebrücke in Hamburg an den Landungsbrücken, vorbei an Altona, Schulau und Blankenese in Richtung Cuxhaven. Die Fahrt auf offener See verging durch Schiffsbesichtigungen, den Vortrag „175 Jahre Deutsche Marinen“ von Flottenarzt Buchholz und die Bekämpfung eines Brandes (Übung) wie im Fluge. Nach interessanten Gesprächen mit der Besatzung lief das Schiff gegen 18 Uhr im Marinestützpunkt Wilhelmshaven ein. Der Tag wurde bei einem Abendessen im Offizierheim Wilhelmshaven beendet.

Vortrag in der Britischen Botschaft

Auf Einladung von Herrn Oberst Jonathan SEAR MA, Royal Marines, stellvertretender Verteidigungs-und Marineattache` von Großbritannien besuchten Mitglieder der Interessengemeinschaft Deutsche Marine am 18.07.2023 die Britische Botschaft. Herr Oberst Jonathan Sear MA, Royal Marines, führte uns zunächst durch das Botschaftsgebäude und wies darauf hin, dass auf den Tag genau vor 23 Jahren Queen Elizabeth II. die Botschaft eingeweiht hatte. Das Vereinigte Königreich ist Gründungsmitglied der Nato, der Vereinten Nationen und ist Mitglied im ständigen im UN- Sicherheitsrat. Sein Vortrag über die Royal Navy Fleet zeigte gegenüber der Deutschen Marine erhebliche Unterschiede auf, ergab aber auch ähnliche Probleme bei der Nachwuchsgewinnung der beiden freundschaftlich verbundenen Marinen. Wegen der Insellage hat die britische Kriegsmarine in der Geschichte des Landes immer eine große Rolle gespielt. Die Flotte umfasst ca. 160 Schiffseinheiten und ist etwa 35.000 Mann bei 10% Frauenanteil stark. Die Schiffe sind auf allen Weltmeeren zur Sicherheit  der Handelsrouten und zur Überwachung des Friedens unterwegs. Der Besuch war insgesamt sehr gastfreundlich geprägt. Es bestand unter den Teilnehmern Übereinstimmung, dass die deutsch-britische Freundschaft von ganz besonderer Bedeutung für Europa und die Welt ist, gerade auch nach dem Brexit und in Zeiten des völkerrechtswidrigen Angriffskriegs in der Ukraine.

Fahrt in den Herbst mit der Barkasse ” Marine 1 “

Am 7. Oktober 2022 fand für 15 Mitglieder der IG DeuMa die letzte Fahrt in dieser Saison statt. Bei herrlichen Herbstwetter ging die Fahrt um 9:45 Uhr in Berlin-Grünau los. Oberstabsbootsmann G. Grund, der Bootsführer, hatte für diese Fahrt eine besondere interessante Tour ausgearbeitet. Über Schmöckwitz, Dahme Wasserstraße, Zeuthener See, Krossinsee, Oder-Spree Kanal, Seddinsee, Dämeritzsee, Woltersdorfer See und schließlich zurück über den Müggelsee zur Wasserschutzpolizei Baumschulenweg, den Heimatort der ” Marine 1 “. Da Seefahrt auch hungrig und durstig macht, wurde auf der Fahrt auch für Speisen und Getränke gesorgt. Vielen Dank an OStBtsm Grund und seiner Crew für diese herrliche Fahrt.

 

 

 

 

 

 

 

Aufträge des Sanitätsregiments 1 im Rahmen der NRF-Verpflichtung

Nach unser diesjährigen Mitgliederversammlung am 19. Juli 2022 in der Blücher-Kaserne, Berlin-Kladow hielt Frau Oberfeldarzt und Kommandeurin Sanitätsregiments 1 Führungsbereich Berlin, Melanie Heyde einen Vortrag über ” Aufträge des Sanitätsregiments 1 im Rahmen der NRF-Verpflichtung “. Ihre Darstellung machte deutlich, welcher Anstrengungen es bedarf, um künftig mit einem Sanitätseinsatzverband die Anforderungen der schnellen Eingreiftruppe der NATO ( Nato Response Force ) zu erfüllen. Im Anschluß des Vortrages fand auf der Terrasse des Casinos ein Grillbuffet statt und es  gab die Gelegenheit zu vielen interessanten Gesprächen.

Fahrt mit dem Motorkutter ” FEE “

Am 30. Juni 2022 und wegen der großen Nachfrage auch am 1. Juli 2022 fanden die ersten Fahrten 2022 mit dem Motorkutter ” FEE ” statt. 15 Mitglieder der IG Deu Ma fuhren bei schönen Wetter über die Havel, an der Pfaueninsel vorbei, unter der Glienicker-Brücke hindurch, nach Potsdam. Unser Bootskapitän H. Bock legte an der Alten Fähr an und wir nahmen an Bord einen Imbiß zu uns. Danach informierten wir uns bei einen Spaziergang über die baulichen Veränderungen am Alten Markt. Anschließend folgte ein Spaziergang über die Freundschaftsinsel mit ihren wunderbaren alten Baumbestand und den schönen Blumenrabatten. Die Heimfahrt führte uns wieder an den Sehenswürdigkeiten rechts und links der Havel vorbei, in Richtung Kladow/Imchenallee. Dort endete unsere interessante Bootsfahrt.